Besuch des Landtages

Rückblick

Wir fuhren um 09.00 Uhr mit 20 Personen in Kleinenbroich los, um den Landtag in Düsseldorf zu besuchen. Die Teilnehmerzahl war von der Landtagsverwaltung auf 20 Personen begrenzt

Während der Fahrt nach Düsseldorf berichtete Horst Ripphahn über die Geschichte des Landes und des Landtages.

Der Zeitablauf war wie folgt vorgesehen:

          10.00 Ankunft und Sicherheitscheck

          10.15 Einführung

          10.45 Kleines Frühstück

          11.15 Besuch einer Plenarsitzung

          12.15 Diskussion mit dem Landtagsabgeordneten, Herrn Lienenkämper

          13.15 Programmende

Der Sicherheitscheck ähnelte dem auf dem Flughafen. Danach wurden wir in einen Sitzungssaal geführt, wo eine Dame der Landtagsverwaltung uns den Landtag und die Zusammensetzung erklärte.

Anschließend bekamen wir ein kleines Frühstück, das aus zwei Brötchenhälften und Kaffee bestand.

Danach wurden wir von einem Mitarbeiter in den Plenarraum geführt, wo wir von der Tribüne einen Teil der Sitzung verfolgen konnten (eine Stunde). Diskutiert wurde über die anstehende Klimakonferenz in Bonn (z.B. CO-2-Ausstoß) und über die Schweineproduktion (kein Witz!). Die Stunde war sehr kurzweilig, weil wir in voller Konzentration die Argumente der vortragenden Landtagsabgeordneten verfolgen konnten.

Abschließend empfing uns Herr Lienenkämper im Fraktionssaal der CDU zu einem Gedankenaustausch. Er beantwortete unsere Fragen, die ein breites Spektrum abdeckten, mit denen sich der Landtag beschäftigen muss (Wirtschaft, Schule, Sicherheit, die Lage der Menschen allgemein etc.).   

Gegen 13.45 fuhren wir wieder nach Kleinenbroich zurück. Die Teilnehmer waren der Meinung, dass es sich um eine gelungene Veranstaltung handelte, die wiederholt werden sollte (mit anderen Gruppierungen).

In seiner Eigenschaft als Vorsitzender teilte Horst Ripphahn mit, dass weitere Besichtigungen (z.B Teekanne, RP o.ä.) geplant sind.

Termin
Uhrzeit
09:00 Uhr