Aktiv beim Chokin-Projekt

Unser Verein nimmt am Forschungsprojekt Chokin des Nationalen Instituts für Fitness und Sport in Kanoya/ Japan (NIFS) teil.

Ausgehend vom zunehmenden Bewegungsmangel in der modernen Gesellschaft und dem damit einhergehenden Muskelabbau soll nachweisen werden, dass bereits mit regelmäßigen, relativ einfachen Übungen eine wesentliche Verbesserung der Lebensqualität erreichbar ist. Die Chokin-Übungen sind ein Programm für das Muskeltraining, das einfach als Bestandteil des Alltags zu Hause durchführbar ist. Die Besonderheiten dieses Programms bestehen darin, dass die Übungen einfach sind, kein spezielles Equipment benötigen und überall praktiziert werden können. Durch dieses Projekt wird erwartet, altersbasierte Fitness-Richtlinien zu erhalten, die dazu dienen, Übungen leicht und simpel während des täglichen Lebens auszuführen.

20 Freiwillige von SÄG 50plus werden über einen Zeitraum von 10 Wochen die Chokin-Übungen zu Hause selbstständig durchführen. Vor und nach diesem Programm wird die Fitness der Teilnehmer gemessen. Diese Messungen beinhalten Parameter wie Größe, Gewicht, Arm- und Beinlänge, Körperumfang sowie Muskelfunktionen wie Greifkraft und Kniestreckkraft, Muskelmasse, Unterhautfettgewebemenge und deren Verteilungsmuster über den Körper, Knochendichte, Geh- und Laufstärke, einen Gleichgewichttest sowie Tests der kognitiven Fähigkeiten. Eine Gruppe von 10 Freiwilligen wird als passive Kontrollgruppe ebenfalls am Anfang und Ende getestet, führt jedoch die Chokin-Übungen nicht aus. Die Übungen bestehen aus jeweils 5 Übungen im Sitzen und 5 im Stehen, die täglich mit jeweils 16 Wiederholungen selbstständig zuhause ausgeführt werden. Alle Fitnesschecks und Vermessungen erfolgen anonym.

Von der japanischen Seite steht das Projekt unter Leitung von Professor Masashi Kawanichi, der mit Unterstützung mehrerer japanischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am 10./11. September 2018 den ersten, sehr umfangreichen Fitnesstest bei den Teilnehmern im Treffpunkt unseres Vereins in Korschenbroich-Kleinenbroich vornahm. Damit war das Projekt in Korschenbroich gestartet und die Probanden führten 10 Wochen ihr Übungsprogramm aus. Am 10. und 11. Dezember kamen die japanischen Forscher wieder nach Deutschland und führten den Abschluss-Fitnesstest durch. Derzeit läuft in Japan die Auswertung des Projektes und die Ergebnisse werden durch Professor Kawanichi am 25./26. März 2019 im Treffpunkt unseres Vereins vorgestellt..

Die Kontakte zu den japanischen Forschern stellte das Sportamt des Rhein-Kreis Neuss her, das auch das Projekt koordiniert.

Sehen Sie hier auch die Pressemeldung in der NGZ zum Start des Projektes.

 

 

Termin