Romantische Moseltour mit Schifffahrt Cochem - Alken

Wir holen die geplante Romantiktour zur Moselstadt Cochem von 2020 nun nach. Schon kurz nach Abfahrt durchfahren wir mit unserem modernen Reisebus das Rheinische Braunkohlerevier, mit dem wir groß geworden sind und dessen Ende nun in Sicht ist. Gleich danach kommt unser Rheinisches Schiefergebirge, die Eifel. Erst das sanft hügelige Erftgebiet, später die Vulkanberge bei Waldorf und Niederzissen und wir fahren durch die Vulkaneifel. Bei Kaiseresch schwenkt der Bus Richtung Mosel ein und wir erreichen Cochem. Die Stadt gehört mit ihren steilen Hängen, grandiosen Aussichten und dem warmen Klima zu den schönsten Ferienregionen Deutschlands. Schon vor 2000 Jahren begannen die Römer an den Steilhängen der Mosel Wein anzubauen. Noch heute zählt das Gebiet zur ältesten und größten deutschen Weinbauregion. Cochem ist mit seiner schönen Moselpromenade, der im 11. Jhd. erbauten Reichsburg, dem alten Kapuzinerkloster und der historischen Altstadt mit engen Gassen und Fachwerkhäusern eine der schönsten Moselstädte. Bei unserem Aufenthalt in Cochem sehen wir die majestätische Burg, viele historische Bauwerke und andere Sehenswürdigkeiten. Die mittelalterliche Altstadt und die einzigartige Landschaft machen den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis. Am Moselufer erwartet uns ein leckeres Mittagessen in einer typischen Promenadengaststätte. Danach unternehmen wir eine erholsame, ca. 2½ stündige Schiffstour entlang der Weinterrassen nach Alken mit der MS Goldstück. Vorbei geht es an den Winzerorten Klotten, Pommern mit vielen Zeugnissen aus keltischen und römischen Zeiten, Treis-Karden, durch die Schleuse Müden, vorbei an Moselkern, Burgen, den typischen Orten an der Terrassenmosel Hatzenport, Brodenbach und Löf mit der Ruine der Sternburg bis Alken mit der über dem Ort thronenden Burg Thurant. Von Alken fahren wir am späten Nachmittag gut gelaunt mit vielen schönen Eindrücken wieder zurück nach Korschenbroich.

Anmeldung bitte mit dem unten zum Download verfügbaren Anmeldebogen spätestens bis zum 15.08.2021

Termin