Herzsport als Reha-Maßnahme

Wir wollen, dass es Ihnen wieder gut geht!

Unser Herzsportangebot soll Ihnen nach Abschluss einer kardiologischen Behandlung helfen, die durch die Erkrankung möglicherweise reduzierten körperlichen Fähigkeiten wieder herzustellen bzw. zu optimieren. Mit einer ärztlichen Rehabilitationssport-Verordnung für Herzsport und der Kostenübernahmeerklärung der gesetzlichen Sozialversicherungsträger (Krankenkassen, Rentenversicherung etc.) können Sie sich für unsere Herzsportgruppen anmelden, die wöchentlich montags und freitags unter ärztlicher Aufsicht und Anleitung durch qualifizierte Übungsleiterinnen und Übungsleiter in der Sporthalle an der Andreasschule in Korschenbroich trainieren.

Herzsport mit ärztlicher Rehasport-Verordnung

Um mit einer Rehasportverordnung am Herzsport teilzunehmen, müssen Sie nicht zwingend Mitglied bei uns werden. Im Interesse der Nachhaltigkeit der Rehabilitationsmaßnahme wird jedoch auch von den Krankenkassen eine Vereinsmitgliedschaft auf freiwilliger Basis befürwortet. Auch nach Ablauf Ihrer Verordnung können Sie weiter etwas für Ihr Herz tun und in der Herzsportgruppe bleiben, allerdings dann nur als Vereinsmitglied.

Bereits im Mai 1982 konnte, nach Lizenzerteilung durch den Landessportbund, der Übungsbetrieb in unserer Herzsportgruppe aufgenommen werden. Es war die erste im Kreis Neuss. Von anfangs 7 Mitgliedern wuchs die Teilnehmerzahl im Laufe der Jahre auf immerhin rund 110 Mitglieder.

Durch Bewegung, Sport und Spiel wollen wir gemeinsam in der Gruppe Ihre Ausdauer und Kraft, Koordination und Flexibilität und damit Ihre Mobilität verbessern. Packen wir es zusammen an, den Verlauf Ihrer Herzkrankheit positiv zu beeinflussen und Ihnen eine gesellschaftliche Teilhabe (wieder) zu ermöglichen. Neben dem gemeinsamen Sporttreiben sind auch der Austausch mit anderen, Kommunikation und gesellschaftliches Miteinander ein wichtiges Element unserer Herzsportgruppe, was Sie sicher so nur in einem Verein finden. Wir helfen Ihnen in unserer Gruppe, motiviert aktiv zu sein und Ihren Körper unter Berücksichtigung Ihrer Herzerkrankung optimal zu belasten - und das in netter Gesellschaft.

Unter ärztlicher Aufsicht und mit lizenzierten Übungsleitern

Die Übungsleiterinnen und Übungsleiter mit der Lizenz „Sport in Herzgruppen“ und die betreuenden Ärztinnen und Ärzte teilen die Übenden in drei Leistungsgruppen je nach körperlicher Belastbarkeit ein. Die drei Leistungsgruppen treffen sich jeden Montag. Freitags findet das Training in einer gemischten Gruppe statt. Als Bestandteil der Herzsportgruppe wurde zusätzlich freitags eine Hockergruppe für Menschen mit geringerer körperlicher Belastungsmöglichkeit eingerichtet.

Bestimmt macht es Ihnen auch so viel Spaß wie uns, regelmäßig an den Übungsstunden, Gruppengesprächen und geselligen Gruppenfeiern teilzunehmen. Damit fördern wir gemeinsam mit Ihnen in hohem Maße Ihre Gesundung und Gesunderhaltung.

An dieser Stelle danken wir unseren betreuenden Ärztinnen und Ärzten ganz herzlich für ihren Einsatz und ihre Treue. Gleichzeitig appellieren wir an die Ärzteschaft in und um Korschenbroich, sich bei unserem Verein als Betreuer der Herzportgruppe zu melden und damit auch einen Beitrag zur Rehabilitation ihrer eigenen Patientinnen und Patienten zu leisten.

Hinweis

Von allen Herzpatientinnen und Herzpatienten, die sich mit einer ärztlichen Verordnung neu in unserer Herzsportgruppe anmelden wollen,  benötigen wir als Voraussetzung für die Teilnahme an den Übungsstunden den von ihrem Arzt vorgegebenen Belastungs-Puls (Trainings-Puls) und eine Aussage zur maximalen Trainingsbelastung. Diese Werte können i.d.R. bei einem Belastungs-EKG bestimmt werden. Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt oder Kardiologen.